Stoffel und Erni

Stoffel und Erni auf Exkursion im Tal der Sünden

Ein fast schon als mild zu bezeichnender Februartag begleitete Stoffel, Erni und mich ins Tal der Sünden – einem lauschigen Ort, den wir in regelmässigen Abständen sowohl zur Erholung als auch zur Ertüchtigung unserer knorrigen Gebeine und verkrampften Muskeln aufsuchten. Dieser besondere Ort hatte es uns dreien wirklich angetan hatte.„Stoffel und Erni auf Exkursion im Tal der Sünden“ weiterlesen

Stoffel und Erni prosten fröhlich auf das Ende der Pandemie

Lange Telefonate, Emails und Videokonferenzen mochten ja zu Zeiten von Lock down, Quarantäne und Isolation eine brauchbare Alternative für Treffen von Angesicht zu Angesicht dargestellt haben, aber so richtig daran gewöhnen mochten sich Stoffel und Erni dennoch nicht. Sie betonten immer wieder, wie unangenehm ihnen Ohrhörer und Mikrophon im Gesicht„Stoffel und Erni prosten fröhlich auf das Ende der Pandemie“ weiterlesen

Stoffel schrammt in vorweih-nachtlichem Moll den Gender-Blues in 2 Strophen des Leids

Stoffel schien sich in der Adventszeit unbehaglich zu fühlen, was daran zu ermessen war, dass er mich und Erni täglich ein bis zweimal anrief. Meist ging es dabei um Kleinigkeiten, die es kaum wert waren, mit uns oder irgendwem besprochen zu werden. Erni hatte ihn deswegen schon mal daran erinnert,„Stoffel schrammt in vorweih-nachtlichem Moll den Gender-Blues in 2 Strophen des Leids“ weiterlesen

Stoffel und Erni auf dem Glatteis von Angst und Moral

In für meine Begriffe ungewohnter Frühe klingelte heute das Handy Alarm. Wer mochte das sein? Erni? Ihm und Stoffel sei da gestern etwas Dummes widerfahren, berichtete mir Erni in aufgeregtem Tonfall. «Ja auch ich freue mich, von dir zu hören,» begrüßte ich ihn spöttisch. «Entschuldige, es tut mir leid. Ich„Stoffel und Erni auf dem Glatteis von Angst und Moral“ weiterlesen

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

%d Bloggern gefällt das: